Bauprojekt Murtenstrasse 20-30

Das Bauprojekt in Kürze

Die Universität Bern und der Kanton Bern planen an der Murtenstrasse 20-30 im Rahmen des Projekts «Insel-Nord» einen Neubau für das Institut für Rechtsmedizin (IRM) und das Departement Klinische Forschung (DKF). Die Standortkonzentration in unmittelbarer Nähe zum Inselspital schafft Synergien bei Infrastruktur und Personal und ermöglicht damit Einsparungen.

Auf der Hauptnutzfläche von rund 9200 m2 sind hauptsächlich Labors und Büros vorgesehen. Das Gebäude wird weitgehend nutzungsneutral erstellt – das heisst, es lässt sich flexibel an sich wandelnde Raumbedürfnisse anpassen.
 
Auf rund 10 Prozent der Fläche (1000 m2 inkl. Nebenräume) ist eine Tierzuchtanlage geplant. Hier sollen Mäuse gezüchtet und gehalten werden. Die hohen Anforderungen von Tierschutzgesetz, Tierschutzverordnung und Tierversuchsverordnung werden vollumfänglich eingehalten.
 
In einem Wettbewerbsverfahren wurde das unter den gegebenen Umständen geeignetste Bauprojekt gewählt. Die Kosten liegen innerhalb der Standard-Investitionskosten für Neubauten des kantonalen Amts für Grundstücke und Gebäude.